Team

Florian Malzacher – Künstlerischer Leiter
Felizitas Stilleke Kleine – Dramaturgin
Dominik Müller – Dramaturg

Emily Keller – Produktionsleitung
N.N. – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Charlotte Hesse – Künstlerische Assistenz

NRW KULTURsekretariat
Dr. Christian Esch – Direktion
Judith Wollstädter – Verwaltungsleitung
Martin Maruschka – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

BIO

Florian Malzacher

Künstlerischer Leiter

Florian Malzacher ist seit 2012 Künstlerischer Leiter des Impulse Theater Festivals sowie freier Kurator, Dramaturg und Autor. Von 2006 bis 2012 war er Leitender Dramaturg/Kurator des multidisziplinären Festivals steirischer herbst in Graz/Österreich.

Nach Abschluss des Studiums der Angewandten Theaterwissenschaft an der Universität Gießen arbeitete er zunächst vor allem als freier Theaterkritiker und Kulturjournalist für überregionale Tageszeitungen. Er schreibt noch immer regelmäßig für internationale Fachzeitschriften wie Theater Heute (DE), Tanz (DE), Frakcija (HR), Didaskalia (PL) und Camera Austria (AT).

Als freier Dramaturg arbeitete Florian Malzacher an Häusern wie dem Burgtheater Wien oder dem Frankfurter Mousonturm u.a. mit Künstlern wie Rimini Protokoll, Lola Arias (ARG), Mariano Pensotti (ARG) oder dem Nature Theater of Oklahoma (USA). Er ist Gründungsmitglied des freien Kuratorenkollektivs Unfriendly Takeover in Frankfurt (2001 – 2008). Er ko-kuratierte neben seinen Festivals u.a. die Internationale Sommerakademie (Mousonturm Frankfurt, 2002 und 2004), das „Wörterbuch des Krieges“ (2006/07), die Serie „Performing Lectures” (Frankfurt 2004-06), den einwöchigen Marathon „Truth is concrete” zu künstlerischen Strategien in der Politik (Graz, 2012), die performative Konferenz „Aneignungen” (Ethnologisches Museum Berlin/Humboldt LAB, 2015) und „ Artist Organisations International” (HAU Berlin, 2015). Er ist Mitglied des Beirats von DasArts – Master of Theatre, Amsterdam, Berater der Schillertage Mannheim, Mitglied der Zürcher Theaterkommission und der Jury des Landesverbandes Freier Theater Baden-Württemberg sowie des Theater-Beirats des Goethe-Instituts.

Er ist (Mit-)Herausgeber u.a. von „Not Even a Game Anymore. Das Theater von Forced Entertainment” (dt./engl. 2004) und „Experten des Alltags. Das Theater von Rimini Protokoll“ (2007, engl. 2008), „Curating Performing Arts“ (Frakcija, 2010). Zuletzt erschienen die Bücher „Truth is Concrete. A Handbook for Artistic Strategies in Real Politics“ (Sternberg Press, 2014), „Two Minutes of Standstill. A Collective Performance by Yael Bartana“ (Sternberg Press, 2014) und „Not Just a Mirror. Looking for the Political Theatre of Today“ (Alexander Verlag, 2015).