Beendet am 15. November 2014

Open Call Impulse Theater Festival 2015
Einsendeschluss: 15. November 2014

Was ist das Eigentliche am Theater? 
Eben gerade nicht nur, dass es in 
seinen Inhalten die Gesellschaft spiegeln, kritisieren, herausfordern kann. Son
dern vor allem, dass es in der jeweiligen Form, in 
der es das tut, immer schon ein Ausdruck 
seiner Zeit ist. Aber welche Formen findet The
ater heute, um soziale und politische Ver
fahrensweisen auszuprobieren, in denen Ge
sellschaft in ihren verschiedenen – tatsäch
lichen oder imaginierten – Spielarten performt, weitergedacht, überprüft oder gar erst erfun-
den werden kann? Wie wird Theater zu einem politischen oder sozialen Labor der Ge
genwärtigkeit? Wie können Theater und Performance ihr wesentliches agonistisches, 
provokantes Potenzial entfalten – ein Potenzial,
das nicht sofort integrierbar ist oder gesellschaftliche Missstände und Brüche lediglich kaschiert? Wie kann das Verhältnis von Künstlern und Zuschauern in den Mittelpunkt geraten,
ohne auf falsche Partizipations-Versprechen hereinzufallen?

Impulse zeigt 2015 herausragende Arbeiten der
deutschsprachigen freien Theaterszene – und fragt dabei nach Möglichkeiten von Theater, gesellschaftlich wirksam zu sein. Wir laden Theater
macher und andere Künstler mit Lebensmittelpunkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein, zu diesem thematischen Schwerpunkt Produktionen und Projekte einzureichen, die im Rahmen des in Düsseldorf, Köln und Mülheim 
an der Ruhr stattfindenden Festivals vom 11. bis 
21. Juni 2015 gezeigt werden können: einen Theaterabend, eine Choreografie, eine performative Installation, eine kollektive Performance, eine musikalische Plastik, eine öffentliche Intervention…

Der Open Call ergänzt unsere laufenden Recherchen und Sichtungen und ermöglicht einen direkten Überblick über das, was im Bereich des freien Theaters auch jenseits der üblichen Wege stattfindet. Die Begutachtung und die Diskussion über die eingereichten Vorschläge erfolgt mit Unterstützung des interdisziplinären Impulse-Beirats, bestehend aus Inke Arns, Beatrice von Bismarck, Boris Buden, André Eiermann, Oliver Marchart, Vassilis Tsianos und Stefanie Wenner.

Wir freuen uns auf überraschende, provokante, konsequente Einreichungen.

Spielregeln

Eingereicht werden können fertige Produktionen und Projekte (als Gastspiel oder Adaption), deren Premiere nicht länger als Ende März 2013 zurückliegt (Programmschluss Impulse 2013) oder bis Ende des Jahres 2014 stattfindet.

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ausschließlich auf digitalem Weg ein:
- Projektbeschreibung von max. 3 DIN A4-Seiten, in deutscher oder englischer Sprache
- Möglichst vollständige Videodokumentation der Arbeit als Vimeo-Link
bzw. Erläuterung, warum aufgrund des Formats eine Dokumentation nicht möglich oder sinnvoll ist.
- Budgetvorschlag
- Kontaktdaten
- Vita
- Künftige Aufführungstermine

Einsendeschluss ist der 15. November 2014.
Die Ergebnisse werden bis Ende Januar 2015 bekanntgegeben.

Einsendungen an: open-call@festivalimpulse.de

Ggf. können postalisch zusätzliche Unterlagen eingesandt werden, schicken Sie diese an:
Impulse Theater Festival 2015, Stichwort “Ausschreibung”,
c/O NRW KULTURsekretariat, Friedrich-Engels-Allee 85, 42285 Wuppertal.

Bitte schicken Sie keine wertvollen Unterlagen – eingereichte Materialien werden nicht zurückgesandt.